Karma Kagyü Sangha  

 

Spirituelle Leitung
Unsere Gemeinschaft steht unter der spirituellen Leitung von Karmapa Trinle Thaye Dorje.

 

Worum geht es uns?
Buddhismus authentisch und zeitgemäß: Buddhistische Praxis ist konsequentes Geistestraining im Alltag und in der Meditation, eine Entdeckungsreise in das eigene Potential. Ziel dieses Weges ist Erkenntnis bzw. Erleuchtung. Als Karma Kagyü Sangha sehen wir unser Hauptziel darin, ein Angebot für Menschen in Österreich bereitzustellen, die sich für die Lehren des Buddha und insbesondere der Karma Kagyü Tradition interessieren. Diese Lehren wurden über Jahrtausende als lebendiges Wissen von Lehrer zu Schüler weitervermittelt. Um die kostbare Überlieferung der Lehren auch bei uns im Westen zu gewährleisten, liegen uns zwei Aspekte besonders am Herzen: Durch enge Zusammenarbeit mit qualifizierten Lehrern in unseren Veranstaltungen authentischen Buddhismus zu vermitteln, und einen zeitgemäßen Zugang zu buddhistischer Praxis zu ermöglichen. In diesem Sinn finden geleitete Meditationen, Einführungskurse und weiterführende Veranstaltungen statt, bei denen Sie herzlich willkommen sind.

„Karma Kagyü“ ist der Name jener buddhistischen Tradition, an der wir uns orientieren, eine Tradition, deren Lehren aus Indien über Tibet nach Europa kamen. „Sangha“ bedeutet „Gemeinschaft“, und als solche verstehen wir uns: Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die dem buddhistischen Weg folgen bzw. dies zumindest versuchen.Kurz gesagt ist unser Herzensanliegen, den Buddhismus authentisch & zeitgemäß zu praktizieren und zu vermitteln. Dabei bedeutet für uns „authentisch“, keine zeitgeistbedingten Abstriche zu machen, und „zeitgemäß“, den Buddhismus so zu vermitteln und zu praktizieren, dass er für Menschen unserer Zeit und Kultur hilf-reich ist.

Entwicklung in Österreich
Seit 1982 gibt es bei Karma Kagyü in Wien geleitete Meditationen, Vorträge und Seminare zu Theorie und Praxis des Buddhismus. KKS Graz bietet ein ähnliches Programm an, und in Bregenz und Innsbruck gibt es mit den Bodhi  Path-Zentren ebenfalls ein systematisches Lehr- und Übungsangebot.

Praxisangebote
Ein selbstbestimmtes Leben, Gelassenheit und Glück: Wer von uns hat nicht diese oder ähnliche Ziele? Kann man sie erreichen? Und wie? Ein zweifellos brauchbarer Weg dafür ist die Lehre des Buddha: Sie bietet uns konkrete Methoden, wie wir uns allmählich in Richtung eines glücklichen und sinnerfüllten Lebens entwickeln können. Unsere Zentren und Gemeinschaften versuchen, einen Zugang zu diesem Lehr- und Übungsweg zu ermöglichen.

 

Weitere Karma Kagyü Sangha- und Bodhi Path-Zentren in Österreich

Karma Kagyü Sangha-Graz
Kontakt: Marianne Krobath, Tel. 0664 / 7351 7281
bzw. bei Anita Schöberl, Tel. 0316 / 491329 
Triesterstraße 370, im Hof, 1. Stock
8055 Graz
kontakt@kks-graz.atwww.kks-graz.at

 

Bodhipath – Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü-Linie
Bregenz
Tel. 0664 / 110 55 15
bodhipath@gmx.atwww.bodhipath.at

 

Bodhipath – Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü-Linie
Kontakt: Bergild und Andreas Gilgenberg
Allerheiligenhofweg 10a
6020 Innsbruck
Tel. 0650/443 82 12, 0650/53 70 274
bodhipathinnsbruck@gmail.comwww.bodhipath.at

 

Veranstaltungen der Gruppe

 

30.09.2017, 10:00 – 18:00

Bodhicaryavatara (Teil 3 von 4)

Bodhicaryavatara, die „Anleitung für das Leben als Bodhisattva“ Teil 3 von 4
Tagesseminar mit Dr. Tina Draszczyk
Sa., 30. September 2017, 10.00-13.00, 14.30-18.00
Das Bodhicaryavatara ist eines der wichtigsten Werke des Mahayana-Buddhismus. Sein Autor, Shantideva (8.Jh.) zählte zu den bedeutendsten buddhistischen Meistern Indiens. Im diesem Werk beschreibt er alle Aspekte des spirituellen Wegs eines Bodhisattva, sowohl was den theoretischen Hintergrund betrifft, als auch was die konkrete Praxis angeht. Sich mit diesem Text zu befassen, bringt viel Klarheit und Struktur in die eigene spirituelle Praxis, dies umso mehr als das Bodhicaryavatara die Grundlage für das Mahayana-Geistestraining ist, einer der Schwerpunkte unserer Praxis und wichtige Basis für die Mahamudra-Praxis. Die Kursteile 1-4 können auch unabhängig voneinander besucht werden.
Zeiten: 10.00-13.00 und 14.30-18.00
Beitrag: Euro 50,- (KKS-Mitgl. 40,-)
Anmeldung: bitte bis 15. September per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

10.01.2017, 08:30 – 12:00

Chenresi-Puja am Sonntagmorgen

Gemeinsame Chenresi-Praxis nach Thangtong Gyalpo
1.10.
mit Gunhild Jug
Zeiten: 1. Sitzung 8.30 Uhr. 2. Sitzung 10.30 Uhr
Spende willkommen

DETAILS

 

 

10.06.2017, 19:30 – 21:00

Buddhismus, eine Einführung

Einführungskurs
Mag. Alexander Draszczyk
Eine Gelegenheit, sich einen allgemeinen Überblick über den Buddhismus zu verschaffen und einfache Übungen, auch für zuhause, kennenzulernen. Natürlich ist auch Zeit für gemeinsames Üben und für Diskussion
Okt. 2017: Fr., 6. 10., Fr., 13.10. u. Fr., 20.10. 2017, jeweils 19.30 - ca. 21.00
Beitrag: Euro 30,-

DETAILS

 

 

10.06.2017, 19:30 – 20.10.2017, 21:00

Buddhismus, eine Einführung

Einführungskurs
Mag. Alexander Draszczyk
Eine Gelegenheit, sich einen allgemeinen Überblick über den Buddhismus zu verschaffen und einfache Übungen, auch für zuhause, kennenzulernen. Natürlich ist auch Zeit für gemeinsames Üben und für Diskussion
Okt. 2017: Fr., 6. 10., Fr., 13.10. u. Fr., 20.10. 2017, jeweils 19.30 - ca. 21.00
Beitrag: Euro 30,-

DETAILS

 

 

13.10.2017, 19:30 – 21:00

Buddhismus, eine Einführung

Einführungskurs
Mag. Alexander Draszczyk
Eine Gelegenheit, sich einen allgemeinen Überblick über den Buddhismus zu verschaffen und einfache Übungen, auch für zuhause, kennenzulernen. Natürlich ist auch Zeit für gemeinsames Üben und für Diskussion
Okt. 2017: Fr., 6. 10., Fr., 13.10. u. Fr., 20.10. 2017, jeweils 19.30 - ca. 21.00
Beitrag: Euro 30,-

DETAILS

 

 

20.10.2017, 19:30 – 21:00

Buddhismus, eine Einführung

Einführungskurs
Mag. Alexander Draszczyk
Eine Gelegenheit, sich einen allgemeinen Überblick über den Buddhismus zu verschaffen und einfache Übungen, auch für zuhause, kennenzulernen. Natürlich ist auch Zeit für gemeinsames Üben und für Diskussion
Okt. 2017: Fr., 6. 10., Fr., 13.10. u. Fr., 20.10. 2017, jeweils 19.30 - ca. 21.00
Beitrag: Euro 30,-

DETAILS

 

 

11.01.2017, 19:30 – 21:00

Die 4 Grundlagen der Achtsamkeit, eine Einführung

Einführender Vortrag zu folgendem Seminar:
Intensiv-Seminar: Die 4 Grundlagen der Achtsamkeit
Seminar mit Lama Öser Bunker
Do. 2. – So. 5. Nov. 2017 (siehe auch Einführungsvortrag am Mi., 1. Nov., 19.30)
Achtsamkeit ist sehr einfach und daher nicht so leicht zu beschreiben, aber sie ist leicht zu erfahren. Sie ist uns am nächsten als augenblickliches Gewahrsein dessen, was gerade hier und jetzt in diesem Augenblick geschieht. Sie ist Gewahrsein vor der Verbalisierung und Verdinglichung, völlige Geistesgegenwart, die frei fließend und beweglich im Fluss des Jetzt schwimmt, ohne in die Vergangenheit, in die Zukunft oder in eine objekthafte Gegenwart abzuschweifen. Sie ist nicht begrifflich, nicht ichbezogen, klar und offen wie ein reiner Spiegel. Dieses unmittelbare, direkte Erfahren und Erleben ist uns eigentlich am allernächsten. Leider kreisen wir fortwährend in Gedankenketten, inneren Selbstgesprächen, die uns den Zugang zum Unmittelbarsten, zum Hier und Jetzt versperren.
Darum müssen wir uns in den vier Grundlagen der Achtsamkeit trainieren, um so wieder direkten Zugang zu uns selbst und unserem Leben zu finden.
1. Aufmerksames Gewahrsein des Körpers: unsere Beziehung zum Körper; Sitzen, Gehen, Stehen und Liegen; der Atem; Verkörperung, Zentrierung; körperliche Nähe und Ferne und so fort.
2. Aufmerksames Gewahrsein der Empfindungen: angenehme, unangenehme, neutrale Empfindungen; Zuneigung, Abneigung, Gleichgültigkeit; Gewahrsein wie Empfindungen entstehen, verweilen und vergehen und des Raumes in dem sie entstehen.
3. Aufmerksames Gewahrsein des Geistes: Gewahrwerden der geistigen Stimmungen wie Unzufriedenheit, Vergnügen, Langeweile, Zerstreuung, Anspannung, all der subtilen Stimmungen, die oft unbeobachtet wie ein leichter Nebel unseren Geist durchziehen; Gewahrsein wie sie entstehen, verweilen und vergehen und des Raumes in dem sie entstehen.
4. Aufmerksames Gewahrsein der Phänomene: Gewahrwerden wie wir mit den fühlenden Wesen und Objekten der Erscheinungswelt in Beziehung treten. Die Begegnung oder der Sinneskontakt mit dem Objekt ist der Augenblick der Praxis aufmerksamen Gewahrseins.
Der Workshop erstreckt sich über vier Tage, jeder Tag ist einem Aspekt der Achtsamkeit gewidmet. Meditation, Körperübungen, Entspannung im Liegen, Selbsterfahrung, Unterweisung und gemeinsamer Austausch wechseln sich ab.
Das Seminar kann nur komplett besucht werden.
Zeiten: Do. bis So. 10.00 bis 13.00 sowie 15.00 bis 17.00 und 18.00 bis 20.00. So. Ende um 17.00h
Beitrag: Euro 240 €
Anmeldung: bitte bis 1. Okt. 2017 per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

11.02.2017, 10:00 – 11.05.2017, 17:00

Intensiv-Seminar: Die 4 Grundlagen der Achtsamkeit

Seminar mit Lama Öser Bunker
Do. 2. – So. 5. Nov. 2017 (siehe auch Einführungsvortrag am Mi., 1. Nov., 19.30)
Achtsamkeit ist sehr einfach und daher nicht so leicht zu beschreiben, aber sie ist leicht zu erfahren. Sie ist uns am nächsten als augenblickliches Gewahrsein dessen, was gerade hier und jetzt in diesem Augenblick geschieht. Sie ist Gewahrsein vor der Verbalisierung und Verdinglichung, völlige Geistesgegenwart, die frei fließend und beweglich im Fluss des Jetzt schwimmt, ohne in die Vergangenheit, in die Zukunft oder in eine objekthafte Gegenwart abzuschweifen. Sie ist nicht begrifflich, nicht ichbezogen, klar und offen wie ein reiner Spiegel. Dieses unmittelbare, direkte Erfahren und Erleben ist uns eigentlich am allernächsten. Leider kreisen wir fortwährend in Gedankenketten, inneren Selbstgesprächen, die uns den Zugang zum Unmittelbarsten, zum Hier und Jetzt versperren.
Darum müssen wir uns in den vier Grundlagen der Achtsamkeit trainieren, um so wieder direkten Zugang zu uns selbst und unserem Leben zu finden.
1. Aufmerksames Gewahrsein des Körpers: unsere Beziehung zum Körper; Sitzen, Gehen, Stehen und Liegen; der Atem; Verkörperung, Zentrierung; körperliche Nähe und Ferne und so fort.
2. Aufmerksames Gewahrsein der Empfindungen: angenehme, unangenehme, neutrale Empfindungen; Zuneigung, Abneigung, Gleichgültigkeit; Gewahrsein wie Empfindungen entstehen, verweilen und vergehen und des Raumes in dem sie entstehen.
3. Aufmerksames Gewahrsein des Geistes: Gewahrwerden der geistigen Stimmungen wie Unzufriedenheit, Vergnügen, Langeweile, Zerstreuung, Anspannung, all der subtilen Stimmungen, die oft unbeobachtet wie ein leichter Nebel unseren Geist durchziehen; Gewahrsein wie sie entstehen, verweilen und vergehen und des Raumes in dem sie entstehen.
4. Aufmerksames Gewahrsein der Phänomene: Gewahrwerden wie wir mit den fühlenden Wesen und Objekten der Erscheinungswelt in Beziehung treten. Die Begegnung oder der Sinneskontakt mit dem Objekt ist der Augenblick der Praxis aufmerksamen Gewahrseins.
Der Workshop erstreckt sich über vier Tage, jeder Tag ist einem Aspekt der Achtsamkeit gewidmet. Meditation, Körperübungen, Entspannung im Liegen, Selbsterfahrung, Unterweisung und gemeinsamer Austausch wechseln sich ab.
Das Seminar kann nur komplett besucht werden.
Zeiten: Do. bis So. 10.00 bis 13.00 sowie 15.00 bis 17.00 und 18.00 bis 20.00. So. Ende um 17.00h
Beitrag: Euro 240 €
Anmeldung: bitte bis 1. Okt. 2017 per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

25.11.2017, 10:00 – 18:00

Bodhicaryavatara (Teil 4 von 4)

Bodhicaryavatara, die „Anleitung für das Leben als Bodhisattva“ Teil 4 von 4
Tagesseminar mit Dr. Tina Draszczyk
Sa., 25. November 2017, 10.00-13.00, 14.30-18.00
Das Bodhicaryavatara ist eines der wichtigsten Werke des Mahayana-Buddhismus. Sein Autor, Shantideva (8.Jh.) zählte zu den bedeutendsten buddhistischen Meistern Indiens. Im diesem Werk beschreibt er alle Aspekte des spirituellen Wegs eines Bodhisattva, sowohl was den theoretischen Hintergrund betrifft, als auch was die konkrete Praxis angeht. Sich mit diesem Text zu befassen, bringt viel Klarheit und Struktur in die eigene spirituelle Praxis, dies umso mehr als das Bodhicaryavatara die Grundlage für das Mahayana-Geistestraining ist, einer der Schwerpunkte unserer Praxis und wichtige Basis für die Mahamudra-Praxis. Die Kursteile 1-4 können auch unabhängig voneinander besucht werden.
Zeiten: 10.00-13.00 und 14.30-18.00
Beitrag: Euro 50,- (KKS-Mitgl. 40,-)
Anmeldung: bitte bis 10. November per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

26.11.2017, 09:00 – 17:00

Achtsamkeit und Geistesruhe:

Achtsamkeit und Geistesruhe: dem ruhigen Geist ist alles möglich!
Tagesseminar mit Dr. Tina Draszczyk
So., 26. Nov. 2017
Eines der wesentlichen Elemente auf dem Weg der Meditation ist die Fähigkeit, den Geist in Ruhe verweilen zu lassen. Genau darum geht es an diesem Wochenende: Durch die Anwendung verschiedener
Übungsmethoden machen wir uns mit der Tatsache vertraut, dass unser Geist seinem Wesen nach Ruhe und Klarheit ist, und zwar auch dann, wenn Gedanken, Emotionen, Erinnerungen, Sinneseindrücke usw. an seiner Oberfläche „Wellen schlagen“.
Zeiten: So. 09.00 bis ca.17.00
Empfohlener Beitrag: Euro 70,- (KKS-Mitgl. 60,-).
Anmeldung: bitte bis 10. Nov. per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

12.09.2017, 15:00 – 18:00

Chenresi-Meditation und Mantra-Rezitation

Chenresi-Meditation und Mantra-Rezitation
Praxisnachmittag mit Mag. Alexander Draszczyk
Sa., 9. Dez. 2017: 15.00 - ca. 18.00
Beitrag: Spende
Anmeldung: bitte bis 1. Dez. per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

 

 

 

Fleischmarkt 16, 2. Stock
1010 Wien

 

0676 / 485 78 25
info@karma-kagyu.at 


www.karma-kagyu.at

facebook: Buddhismus in Österreich