Karma Kagyü Sangha  

 

Spirituelle Leitung
Unsere Gemeinschaft steht unter der spirituellen Leitung von Karmapa Trinle Thaye Dorje.

 

Worum geht es uns?
Buddhismus authentisch und zeitgemäß: Buddhistische Praxis ist konsequentes Geistestraining im Alltag und in der Meditation, eine Entdeckungsreise in das eigene Potential. Ziel dieses Weges ist Erkenntnis bzw. Erleuchtung. Als Karma Kagyü Sangha sehen wir unser Hauptziel darin, ein Angebot für Menschen in Österreich bereitzustellen, die sich für die Lehren des Buddha und insbesondere der Karma Kagyü Tradition interessieren. Diese Lehren wurden über Jahrtausende als lebendiges Wissen von Lehrer zu Schüler weitervermittelt. Um die kostbare Überlieferung der Lehren auch bei uns im Westen zu gewährleisten, liegen uns zwei Aspekte besonders am Herzen: Durch enge Zusammenarbeit mit qualifizierten Lehrern in unseren Veranstaltungen authentischen Buddhismus zu vermitteln, und einen zeitgemäßen Zugang zu buddhistischer Praxis zu ermöglichen. In diesem Sinn finden geleitete Meditationen, Einführungskurse und weiterführende Veranstaltungen statt, bei denen Sie herzlich willkommen sind.

„Karma Kagyü“ ist der Name jener buddhistischen Tradition, an der wir uns orientieren, eine Tradition, deren Lehren aus Indien über Tibet nach Europa kamen. „Sangha“ bedeutet „Gemeinschaft“, und als solche verstehen wir uns: Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die dem buddhistischen Weg folgen bzw. dies zumindest versuchen.Kurz gesagt ist unser Herzensanliegen, den Buddhismus authentisch & zeitgemäß zu praktizieren und zu vermitteln. Dabei bedeutet für uns „authentisch“, keine zeitgeistbedingten Abstriche zu machen, und „zeitgemäß“, den Buddhismus so zu vermitteln und zu praktizieren, dass er für Menschen unserer Zeit und Kultur hilf-reich ist.

Entwicklung in Österreich
Seit 1982 gibt es bei Karma Kagyü in Wien geleitete Meditationen, Vorträge und Seminare zu Theorie und Praxis des Buddhismus. KKS Graz bietet ein ähnliches Programm an, und in Bregenz und Innsbruck gibt es mit den Bodhi  Path-Zentren ebenfalls ein systematisches Lehr- und Übungsangebot.

Praxisangebote
Ein selbstbestimmtes Leben, Gelassenheit und Glück: Wer von uns hat nicht diese oder ähnliche Ziele? Kann man sie erreichen? Und wie? Ein zweifellos brauchbarer Weg dafür ist die Lehre des Buddha: Sie bietet uns konkrete Methoden, wie wir uns allmählich in Richtung eines glücklichen und sinnerfüllten Lebens entwickeln können. Unsere Zentren und Gemeinschaften versuchen, einen Zugang zu diesem Lehr- und Übungsweg zu ermöglichen.

 

Weitere Karma Kagyü Sangha- und Bodhi Path-Zentren in Österreich

Karma Kagyü Sangha-Graz
Kontakt: Marianne Krobath, Tel. 0664 / 7351 7281
bzw. bei Anita Schöberl, Tel. 0316 / 491329 
Triesterstraße 370, im Hof, 1. Stock
8055 Graz
kontakt@kks-graz.atwww.kks-graz.at

 

Bodhipath – Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü-Linie
Bregenz
Tel. 0664 / 110 55 15
bodhipath@gmx.atwww.bodhipath.at

 

Bodhipath – Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü-Linie
Kontakt: Bergild und Andreas Gilgenberg
Allerheiligenhofweg 10a
6020 Innsbruck
Tel. 0650/443 82 12, 0650/53 70 274
bodhipathinnsbruck@gmail.comwww.bodhipath.at

 

Veranstaltungen der Gruppe

 

22.02.2019, 19:30 – 21:00

Die Essenz der Lehre Buddhas

Vortrag in Englisch mit deutscher Übersetzung (siehe auch Seminar Sa/So)

DETAILS

 

 

23.02.2019, 15:00 – 24.02.2019, 13:00

Die Essenz der Lehre Buddhas

Der Buddha vermittelte den Kern seiner Lehre in wenigen Worten: "ich lehre von Unzufriedenheit und davon, wie man diese überwinden kann". In seiner ersten Lehrrede, jener über die Vier Edlen Wahrheiten, wies er konkret den Weg für spirituelles Wachstum auf. Er betonte, dass wir nur dann innerlich wachsen können, wenn wir uns mit unserer jetzigen Situation genau auseinandersetzen und sie verstehen. Er arbeitete dann heraus, welche Ursachen zur jetzigen Unzufriedenheit geführt haben, verwies dann darauf, dass es ganz konkret möglich ist, diese Ursachen zu überwinden und beschrieb schließlich einen Weg, durch den dies möglich ist: diesen Weg gilt es dann zu gehen. Das Seminar ist eine Kombination aus Erklärungen, Austausch und gemeinsamer Meditation.

Acarya Gendün Targye (geb. 1981) hat seine Ausbildung unter der Leitung von Künsig Shamar Rinpoche durchlaufen. Er ist buddhistischer Mönch, lebte lange Zeit im Kloster in Rumtek und besuchte das buddhistische Lehrinstitut in Kalimpong. Sein Abschluss als Acarya entspricht in etwa unserem Doktor der Philosophie. Er hat sich besonders durch die Betreuung der jüngeren Studenten sowie mit seiner Arbeit im buddhistischen Verlag des Shri Dewakar Instituts ausgezeichnet und unterrichtet mittlerweile auch immer wieder im Westen. Wir freuen uns sehr darüber, dass er diesmal auch Zeit für einen Besuch in Wien findet.

Seminar-Zeiten: Fr., 19.30-ca. 21.00, Sa., 15.00-ca. 21.00. So. 10.00-ca.13.00
Beitrag: Euro 80,- (KKS-Mitgl. 70,-)
Anmeldung: bitte per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

22.03.2019, 19:30 – 21:00

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

DETAILS

 

 

29.03.2019, 19:30 – 21:00

Der ideale Lebensstil

VORTRAG IN ENGLISCH

siehe auch Seminar Sa/So

DETAILS

 

 

29.03.2019, 19:30 – 31.03.2019, 13:00

Der ideale Lebensstil

In den ersten drei Kapitel des Bodhicaryavatara zeigt uns Shantideva wie wichtig und transformierend der Erleuchtungsgeist ist. Dabei geht es zunächst darum, wie wir in uns den geeigneten Nährboden für Bodhicitta entwickeln. Diese Vorbereitung wird anhand von sieben Ausrichtungen vorgenommen, dem sog. 7-teiligen Gebet: Wertschätzung, Gaben, Bekennen, Erfreuen, die Bitte, dass der Dharma gelehrt werden möge, die Bitte, dass erleuchtete MeisterInnen tätig sind und das Widmen des Heilsamen. Lama Tsonyi lädt uns dazu ein, dieses Ritual in einen sekularen und gleichzeitig spirituellen Lebensstil zu integrieren.

Lama Tsonyi hat unter der Leitung von Gendün Rinpoche viele Jahre in Zurückziehung verbracht, war lange Zeit Abt des Klosters in Le Bost und hat sich intensiv der Meditation gewidmet. Wir freuen uns sehr darüber, dass er wieder bei uns unterrichtet.

VORTRÄGE IN ENGLISCH

Seminar-Zeiten: Fr., 19.30-ca. 21.00, Sa. 10.00-13.00 und 14.30-19.00. So. 10.00-13.00
Beitrag: Euro 80,- (KKS-Mitgl. 70,-)
Anmeldung: bitte per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

05.01.2019, 18:30 – 05.05.2019, 13:00

Aus Liebe zum Leben - ein Meditationsretreat

Aus Liebe zum Leben – den Geist schulen, seine Natur erkennen – ein Meditations-Retreat
Mi., 1. – So., 5. Mai 2019
In der Stille des Bergzendo (Hohe Wand) meditieren wir im Sitzen und in Bewegung. Unsere gemeinsame Praxis, die sich über den ganzen Tag erstreckt und vorwiegend in Stille stattfindet, ermöglicht uns innezuhalten und tief in Meditation und Achtsamkeit einzutauchen. Wir üben uns darin, mit all dem, was sich an der Oberfläche unseres Geistes abspielt, angemessen umzugehen, seien dies Gedanken, Emotionen, Erinnerungen oder Sinneseindrücke. Diese Bedingungen – die äußere Stille, das gemeinsame Üben und die innere Arbeit – erleichtern es uns, mehr innere Ruhe und Klarheit in uns zu entdecken und zu fördern. Morgens und abends finden entsprechende Rezitationen statt (optional). Das Thema wird diesmal spezifisch das Geistestraining (tib. Lojong) sein, eine Praxis, durch die sich unser wahres Wesen, unsere Buddha-Natur, entfalten kann. Diese Praxis umfasst zentrale Aspekte der geistigen Schulung: das Entwickeln von Mitgefühl, von innerer Ruhe und von tiefer Einsicht in die Natur des Geistes. Die Grundlage für die Meditationsanleitungen sind Auszüge aus verschiedenen Lehrreden des Buddha sowie Meditationsanleitungen von Shamar Rinpoche und weiteren buddhistischen Meistern.
Kursleiterin: Dr. Tina Draszczyk
Ort: BergZendo (www.bergzendo.at/). Am Almfrieden 87, 2724 Hohe Wand
Gruppengröße: maximal 22 Personen
Zeiten: Mittwoch Beginn mit Abendessen um 18.30. Kurs: 19.30-ca.21.00; Do./Sa: 07.00-ca.21.00; So. 07.00-ca. 13.00 (mit Mittagessen)
Beitrag: wird demnächst bekanntgegeben ... inkl. Übernachtung und Vollpension in DZ (Dusche und WC am Gang, Waschbecken im Zimmer). EZ (mit Aufpreis) sind nur sehr begrenzt vorhanden.
Anmeldung: bitte (mit Angabe des Zimmerwunsches) per E-Mail an: tina.draszczyk@gmail.com.

DETAILS

 

 

17.05.2019, 19:30 – 21:00

Leben, Sterben und Bardo

siehe auch Wochenendseminar 18. und 19.05.2019

DETAILS

 

 

18.05.2019, 10:00 – 19.05.2019, 13:00

Leben, Sterben und das Bardo

Fr., 17. - So., 19. Mai 2019

Text folgt in Kürze ....

Zeiten: Fr. 19.3; Sa. 10.00-ca. 20.00, So. 10.00-ca.13.00
Beitrag: Info folgt in Kürze
Anmeldung: bitte bis 20. April per E-Mail: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

31.05.2019, 19:30 – 21:00

Meditation

DETAILS

 

 

31.05.2019, 19:30 – 06.02.2019, 13:00

Stadt-Retreat Meditation: DER Weg,

Was nährt uns in unserem Leben? Wie können wir unser Leben so gestalten, dass sich immer mehr Wohlergehen, Gelassenheit, Einsicht und Lebensfreude einstellen? Auf dem buddhistischen Weg gehen wir auf mehreren Ebenen an diese Entwicklung heran. Sie lassen sich in die Themen „Verhalten/Ethik“, „Sichtweise/Verstehen“ und „Meditation/Ruhe & Klarheit“ einteilen. Alle drei greifen natürlich ineinander über und bedingen sich gegenseitig. Das Seminar dreht sich um diese drei Pfeiler unserer spirituellen Praxis, wobei der Schwerpunkt auf dem gemeinsamen Meditieren liegen wird. Die Meditation besteht in Geistesruhe und Einsicht, die beide von Achtsamkeit getragen sind.

Lama Rabjam hat unter der Leitung von Gendün Rinpoche viele Jahre in Zurückziehung verbracht und sich intensiv der Mahamudra Meditation gewidmet. Wir freuen uns sehr darüber, dass er seine Erfahrung und Liebe zur Praxis mit uns teilen wird.

Seminar-Zeiten: Fr., 19.30-ca. 21.00, Sa. 10.00-13.00 und 14.30-19.00. So. 10.00-13.00
Beitrag: Euro 80,- (KKS-Mitgl. 70,-)
Anmeldung: bitte per E-Mail an: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

29.06.2019, 10:00 – 18:00

Form ist Leerheit, Leerheit ist Form

Das Herz-Sutra zählt zu den bekanntesten und kürzesten Lehrreden des Buddhismus. In diesem Sutra werden wir darin angeleitet, Schritt für Schritt alle äußeren Dinge und inneren Geisteszustände zu erforschen. Die dadurch entstehende Weisheit, die untrennbar von Mitgefühl ist, macht – in Verbindung mit Meditation – eine tiefgreifende geistige Entwicklung möglich. Indem wir uns mit dem Sutra befassen, erstellen wir eine Art innere Landkarte, die als Orientierungshilfe für unseren Weg der Meditation dient. Die Praxis des Herz-Sutra ist eine wichtige Übung in zahlreichen Traditionen des Mahayana-Buddhismus. Sie gilt als besonders segensreich und als hervorragendes Mittel gegen Hindernisse auf dem geistigen Weg. Das Seminar ist eine Kombination aus Vortrag, Meditation und Austausch

DETAILS

 

 

11.02.2019, 15:00 – 11.03.2019, 13:00

Chenresi - Praxis

Chenresi (Sansk.: Avalokiteshvara) verkörpert Weisheit und Mitgefühl und damit letztlich die Natur unseres eigenen Geistes. Bei der sog. Chenresi-Praxis handelt es sich um eine Vajrayana-Methode, die den Kernpunkt des buddhistischen Tantra in einer leicht zugänglichen Form ermöglicht. Dieser Kernpunkt besteht darin, das Ziel, d.h. den erleuchteten Geisteszustand von Weisheit und Mitgefühl, zum Weg zu machen und damit in die Gegenwart zu bringen. Konkret üben wir uns in Meditation so, dass wir uns dieser inneren Qualitäten immer deutlicher gewahr werden. Unterstützt wird dieser Prozess durch Phasen der Stille, Visualisationen, Mantra-Wiederholungen und Gebete. Der „Vorteil“ der Chenresi-Praxis, die wir hier verwenden ist, dass dafür keine spezifischen Ermächtigungen erforderlich sind. Shamar Rinpoche hat uns immer wieder empfohlen, diese Praxis regelmäßig durchzuführen, da sie den Verlauf der Mahamudra-Meditation sehr unterstützen kann.

Paul Waibl widmet sich der Chenresi-Praxis seit Jahrzehnten. Er hat ein umfangreiches Wissen über den Buddhismus und viel Erfahrung in Meditationspraxis. Wir freuen uns sehr darüber, dass er dieses Programm bei uns abhält.

Zeiten: Sa. 15.00-ca. 21.00; So. 10.00-ca.13.00
Beitrag: Euro 70,- (KKS-Mitgl. 60,-)
Anmeldung: bitte bis 12.Oktober per E-Mail: info@karma-kagyu.at

DETAILS

 

 

 

 

 

Fleischmarkt 16, 2. Stock
1010 Wien

 

0676 / 485 78 25
info@karma-kagyu.at 


www.karma-kagyu.at

facebook: Buddhismus in Österreich