Ab 22.11.2021 Information über die aktuellen Bedingungen zur Buddhistischen Praxis    

 

Liebe Sangha-Mitglieder!


Ab heute, Montag, 22.11.2021, ersuchen wir, in Absprache mit allen Religionsgemeinschaften und mit Bezug auf den neuen Lockdown, folgende Richtlinien für unsere spirituellen Aktivitäten einzuhalten:

  1. Der Abstand zwischen den einzelnen Menschen bei der Praxis in Innenräumen soll mindestens einen Meter in jede Richtung betragen. Das gilt vor allem für nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Personen. Bitte um entsprechende Berücksichtigung beim Auslegen der Matten.

  2. Auf das Chanten und/oder Rezitieren soll bitte ganz verzichtet werden. Eine Ausnahme könnte gemacht werden, wenn alle anwesenden Personen geimpft oder genesen sind, sowie ein  gültiges negatives PCR-Testergebnis, nicht älter als 48 Stunden, vorliegt.

  3. Das Tragen von FFP2-Masken ist während des gesamten Beisammenseins zwingend vorgeschrieben. Nach Möglichkeit sollte das auch von der, die Zeremonie leitenden Person, eingehalten werden.

  4. Alle anderen Veranstaltungen, die nicht der regelmäßigen Praxis geschuldet sind, unterliegen den allgemeinen aktuellen Vorschriften und Verordnungen zur Pandemie-Bekämpfung.

  5. Abschließend noch der Hinweis darauf, dass sämtliche Vorsichtsmaßnahmen, wie Bereitstellung von Desinfektionsmittel, Desinfektion mehrfach berührter Stellen (z.b. Türklinken) und Festlegung einer oder eines Verantwortlichen einzuhalten sind. Gemeinsame Konsumation ist nur außerhalb des spirituellen Praxisteiles möglich und unterliegt damit den aktuell gültigen Gastronomievorgaben.

  6. Das Führen von Kontaktdaten der jeweils anwesenden Personen wird weiterhin empfohlen. Diese Daten dürfen nur im Falle einer Infektion zur Kontaktaufnahme und Information verwendet werden und sind nach 4 Wochen Evidenz zu vernichten.

 

Der Besuch des Tempels zur gemeinsamen spirituellen Praxis bleibt also erlaubt. Umso mehr möchte ich euch bitten, auch im Namen des gesamten Präsidiums und vor allem auch im eigenen Interesse und in Praxis von Mitgefühl mit allen fühlenden Wesen, diese Vorgaben möglichst gut umzusetzen. Wir stehen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung und wünschen euch alles Gute und bleibt gesund!

 

In Verbundenheit,

 

Gerhard Weissgrab
Für das Präsidium                                                                           

Wien, 22.11.2021

facebook: Buddhismus in Österreich