Senkozan Sanghe Nembutsu Do Dharmagruppe

Senkobo Buddhismus im Westen

 

Tradition: Japanischer Shin Buddhismus

 

Herkunft
Die Senkozan Sanghe Nembutsu Do Dharmagruppe steht in der Tradition von Tatsutayama-Senkobo, einem Tempel in Westjapan, der um 1470 von dem Samurai Minonokami Usami begründet wurde. Der Zenmeister und Shodo Shin Priester Reiunken Shue Usami hat aus den alten Traditionen des Zen- und Shin-Buddhismus eine `neue´ Praxisrichtung – den Senkobo Buddhismus – geformt. Senkobo ist ein Familientempel und wird von Reiunken Shue Usami Roshi und seinem Sohn und Nachfolger Yukinori Usami Osho geleitet.

 

Die Praxis
Ziel der Praxis ist es, Satori zu verwirklichen zum Wohle aller Wesen. Wir praktizieren ZAZEN, rufen das DO-NEMBUTSU und üben NAIKAN und JUJUKINKAI – tiefe Reue-Meditationen, bei der wir unsere Gedanken, Worte und Handlungen gegenüber allen fühlenden Wesen mittels der 10 Hauptgebote prüfen. Dies ist Teil unserer Praxis der Hinwendung zu Mitgefühl und Barmherzigkeit und dem Licht ohne Anfang und Ende, das wir als Amida-Buddha bezeichnen. Die Lehrer-Schüler Beziehung sowie die Form der Praxis entspricht dem traditionellen Zen.

 

Entwicklung der Gruppe in Österreich

Die Senkozan Sanghe Nembutsu Do Dharmagruppe  wurde 1997 von Osho Shaku Yoko Josef Hartl (1961 – 2005) gegründet. Danach entstanden die Senkozan Dojos Wien, Linz und  Wachau. Seine Frau Osho Shaku Myo NyoRen Helga Hartl-Margreiter übernahm nach dem Tod ihres Mannes die spirituelle Leitung des Senkozan Sanghe Nembutsu Do bis zum Jahre 2017. Der Senkozan Sanghe Nembutsu JI wurde 2008 von Shaku Shi Shin Ernst Stockinger gegründet, der auch im selben Jahr von Reiunken Shue Usami Roshi zum Osho ordiniert wurde. Seit 2018 hat Shaku ShiShin Ernst Stockinger die spirituelle Leitung der Senkozan Sanghe Nembutsu DO Dharmagruppe über und ist Osho des Haupttempels Senkozan Sanghe Nembutsu JI.

 

Tätigkeiten und Praxisangebote
Die Senkozan Tempel und Senkozan Dojos dienen der Förderung des praxisorientierten Zen- und Shin-Buddhismus mittels Abendpraxis, Praxiswochenenden und den Praxiswochen, in denen insbesondere die Reue-Meditationen Naikan und Jujukinkai praktiziert werden. Es werden regelmäßig Reisen nach Japan zu Retreats in den Haupttempel von Senkobo organisiert.

 

Senkozan Tempel:

Praxiwochen und Retreats

 

Senkozan Sanghe Nembutsu JI

Leitung: Shaku Shi Shin Ernst Stockinger

4040 Linz-Gramastetten

Dießenleitenweg 223

 +43 (0) 732 66 80 77

 

Abendpraxis und Einführung

 

Senkozan Dojo Wien

im Naikido Zentrum Wien

Leitung: Shaku Shi Shin Ernst Stockinger

Neulerchenfelderstr.65

1160 Wien

 

Mi: 19:00 - 22:00 Uhr

Einführung nach Absprache

+43 (0) 732 66 80 77

 

office@senkbobuddhismus.at

www.senkobobuddhismus.at

 

 

 

 Senkozan Dharmagruppe neu k

 

Senkozan Sanghe Nembutsu JI

4040 Linz-Gramastetten

Dießenleitenweg 223

 +43 (0) 732 66 80 77

office@naikido.at

 

Senkozan Dojo Wien

im Naikido Zentrum Wien

Neulerchenfelderstr.65

1160 Wien

+43 (0) 1 40 26 599

office@naikido.at

 

office@senkobobuddhismus.at

www.senkobobuddhismus.at

facebook: Buddhismus in Österreich